Meissel

Der Meißel von der Burg Bartenstein

Meißel von der Burg Bartenstein, Eisen, 16. Jh., Partenstein, Museum Ahler Kram, Fd. Nr. 2124, H. 16,9 cm, Br. 2,1 cm

Meißel sind Werkzeuge, die über die Jahrhunderte hinweg ihre Form nicht verändert haben. Sie lassen sich durch ihre Funktion in solche unterteilen, mit denen man Stein bearbeitete und solche, mit denen Holz behauen wurde. Der hier vorgestellte Meißel dürfte für die Holzbearbeitung genutzt worden sein. Er ist schmal und lang. Seine leicht angeschrägte Klinge ist breit. In der oberen Hälfte des Schaftes wurde das Vierkanteisen zu einem Achteck ausgeschmiedet. Dies diente der besseren Handhabung. Der Kopf des Meißels ist breit ausgehämmert und zeigt, dass das Werkzeug lange in Gebrauch war, bevor es auf der Burg Bartenstein in den Boden gelangte.